Cocktail Lexikon

<h1>Sidecar – Cocktail</h1> <ul><li>60 ml Cognac</li><li>22 ml Orangenlikör (z. B. Cointreau)</li><li>22 ml Zitronensaft, frisch gepresst</li><li>Garnierung: Orangenspirale</li><li>Garnierung: Zuckerrand (optional)</li> </ul> <br class=’avia-permanent-lb‘>
<h2>So wird der Cocktail Sidecar zubereitet:</h2>
<div style=’text-align: justify;‘>Falls gewünscht, den Rand eines Coupe-Glases mit Zucker bestreuen und beiseite stellen.

Den Cognac, den Orangenlikör und den Zitronensaft in einen Shaker mit Eis geben und schütteln, bis er gut gekühlt ist.

In das vorbereitete Glas abseihen.

Mit einer Orangenspirale garnieren<br><br class=’avia-permanent-lb‘> </div><h3>Wussten Sie schon?</h3> <div style=’text-align: justify;‘>
Der Sidecar wurde wahrscheinlich um den Ersten Weltkrieg herum erfunden. 1922 zierte er die Seiten von zwei Büchern: »Harry’s ABC of Mixing Cocktails« von Harry MacElhone und »Cocktails and How to Mix Them« von Robert Vermeire. In beiden Büchern wurde das Rezept mit gleichen Teilen Cognac, Cointreau und Zitronensaft angegeben, aber spätere Versionen änderten die Verhältnisse und verlangten zwei Teile Cognac, einen Teil Cointreau und einen Teil Zitrone. Die letztere Formel ist auch heute noch üblich und wird für dieses Rezept verwendet.</div>

sidecar 720x720 primary a107a98a86dc4ebd87581f16ccb8c0d5

de_DEDeutsch